· 

1. Orientierung: Das universale Enneagramm zum Erwachen


Ich wollte wissen, wie wir in Frieden miteinander leben können ... und dann kam das Enneagramm


Wir sind alle in ein großes, universales Netz eingebunden: Wie oben, so unten. Wie im Himmel, so auf Erden. Das Enneagramm des Menschen ist auch das Enneagramm des Universums. Wer die Welt verstehen will, wer wissen will, was die Welt im Innersten zusammenhält, kann gut damit bei sich selbst beginnen.

DAS ENNEAGRAMM. Das Enneagramm ist ein wunderbares Werkzeug, sich selber und andere besser kennenzulernen und zu verstehen. Hier handelt es sich um ein uraltes Symbol (vermutlich aus dem 4. Jahrhundert.) mit 9 Punkten, welches alle Charakterfixierungen der Menschheit darstellen und miteinander verbinden...  "Mit einer großen Lücke ... - der Lücke zwischen 4 und 5, die wir hier jetzt magisch miteinander verbinden". (Ein kosmischer Helfer)

 

DIE CHARAKTERFIXIERUNG. Fixierung ist nur möglich, wenn eine Identifikation mit dem physischen, emotionalen und mentalen Körper besteht. Solange dieses materialistische Weltbild besteht- ist das Bewusstsein vorübergehend in dem Glauben gefangen, es hat eine bestimmte Form. Der Mensch denkt dann er sei die Form und vergisst, dass er selber ein kleiner Kosmos in einem großen Universum ist. In der Charakterfixierung maskiert sich also das Ego und verdeckt die Essenz, womit wir auf Erden gekommen ist. Das Enneagramm kann helfen sich aus seiner Fixierung zu befreien. Dann fällt es einem wie Schuppen von den Augen. Man erkennt plötzlich, warum man immer wieder in dieselbe Falle tappt, warum man immer wieder die selbe Angst hat und warum man sich ein bestimmtes Gewohnheitsmuster und Verhaltensrepertoire zugelegt hat, welches sich im Leben durchzieht - wie ein roter Faden. Das wirkt am Ende befreiend.



Es gibt nicht nur eine Sicht auf die Welt - wir sind alle etwas anders in der Matrix verdrahtet:

E 1 Der Perfektionist / Der Urteilende - E 2 Der Helfer / Der Retter - E 3 Der Macher / Der Selbstdarsteller - E 4 Der Künstler / Der Individualist -
E 5 Der Beobachter/ Der Wissende - E 6 Der Skeptiker / Der Ängstliche / Der Kontra-Phobiker - E 7 Der Planer / Der Optimist -

E 8 Der Boss / Der Macht-Orientierte - E 9 Der Diplomat / Der Bequeme


Die Essenz und die Identifikation des Egos


Als unsere Seele auf der Erde inkarnierte, hat sie eine ganz bestimmte Seelen-Essenz mitbekommen. Diese Eigenschaften in der Essenz kann man sich wie Funken oder kleine Sterne vorstellen, die sich auf der Erde versprühen wollten. Sie fielen an einem bestimmten Ort, sie inkarnierten in einen bestimmten Körper, in einer bestimmten Familie, in einem Umfeld und der Schleier des Vergessens breitete sich darüber.

DIE ÜBERLEBENSSTRATEGIE AUS DER KINDHEIT

Je nachdem an welchen Platz, auf welchen Boden unsere Sternensaat fiel, machten wir bestimmte Erfahrungen - besonders prägend die aus der frühen Kindheit, und entwickelten daraufhin unsere Psyche, unsere Egostruktur und schließlich unsere Fixierung. Man kann die Charakterfixierung daher auch als zentrale Überlebensstrategie bezeichnen. Sie galt zunächst dem Schutze des Kindes, dessen Grundbedürfnisse nicht erfüllt worden sind und auf dessen Grundlage sich schließlich seine Energie und psychische Struktur bildeten. Problematisch wurde es dann, als der Mensch sich mit einem von drei Intelligenzzentren des Körpers identifizierte und meinte, er wäre das. So bildete sich sein Ego. Eine zunächst ganz menschliche Entwicklung, jedoch mit großen Folgen, wenn man sich auf die Begrenztheit des Körpers fokussiert, sich damit indentifiziert und nicht gelernt hat, alle Energien in sich zu balancieren. Wenn wir nicht wissen, dass wir mehr sind als der menschliche Körper, dann bleiben wir wie Gefangene innerhalb des Kreises hängen, und meinen, wir müssen immer noch wie Kinder ums um unser Überleben kämpfen. 


DIE TRIADE: Die Triade - das innere Dreieck im Enneagramm repräsentieren die drei zentralen, menschlichen Bedürfnisse: Sicherheit, Autonomie und Beziehung. Innerhalb dieser Bedürfnisse, bewegen sich die meisten Interessen von Menschen. Die Darstellung als Dreieck ist daher auch Grundlage für die Ein- und Zuordnung der neun Fixierungen und deren Beziehung zueinander. Bei der Triade spricht hier auch von den drei Intelligenzzentren des Körpers: 1. Bauch - instinktives Zentrum, 2. Herz - emotionales Zentrum, 3. Kopf - mentales Zentrum. 

Die Bauchtypen: 8 - 9 - 1

Bedürfnis: Autonomie, Raum

Fokus: Instinktives Handeln

Themen: Macht, Gerechtigkeit, Kontrolle und Struktur, Aggression sitzt im Bauch, Besonderer Sinn für Harmonie
Zentrale Frage: "Welchen Standpunkt habe ich in der Welt?"  

Die Herztypen: 2 - 3 - 4 

Bedürfnis: Beziehung, Kontakt

Fokus: Gefühle, Emotionen, zwischen den Zeilen lesen

Themen: Beziehung und Ansehen, Gefühle sitzen im Brustbereich, Besonderer Sinn für Image

Zentrale Fragen: "Wie findet Ihr mich? Mit wem bin ich zusammen?"

Die Kopftypen: 5 - 6 - 7

Bedürfnis; Sicherheit, Überblick, Orientierung

Fokus: Ratio, (Be-)Denken und erst dann Handeln

Themen: Hinterfragen, Informationen sammeln, Ideen, Konzepte, Pläne, Angst sitzt im Kopf, Besonderer Sinn für Eventualitäten

Zentrale Frage: Was ist hier los? 


IRRTUM DES INTELLEKTS: "Cogito ergo sum - Ich denke, also bin ich.“ Das war der erste Grundsatz des Philosophen René Descartes. Er hatte ein materialistisches Weltbild, eine mentale Fixierung und reduzierte sich selber auf sein Denken. Doch wer sind wir wirklich?


Die Essenz hinter der Charakterfixierung: Eine vollkommen erwachte Seele sieht so aus

E 1 Reinheit - E 2 Freundlichkeit und Güte - E 3 Liebe und Geselligkeit - E 4 Freude - E 5 Frieden - E 6 reine Intelligenz und Leerheit -
E 7 Versunkenheit - 
E 8 Shakti / kosmische Macht - E 9 Sein und Gewahrsein


Spirituelle Krisen & Hinweise aus der geistigen Welt


Wir sind Teil eines immer in Bewegung befindlichen Kosmos und unterliegen daher auch dessen Gesetzmäßigkeiten. Ohne innere Reibung gibt es keine Entwicklung. Und so durchlaufen derzeit viele Menschen Krisen, wo ungefähr die Hälfte davon Erwachens-Krisen sind. Eine Erwachens-Krise ist ein Läuterungsprozess der Seele (auch "Dunkle Nacht der Seele"). Es ist eine Art innerseelischer Reinigungsprozess auf dem Weg zu Gott. Die Seele will sich in diesem Prozess von alten Egostrukturen befreien, damit sie sich ausdehnen und entwickeln kann. Das Problem dabei ist, in einem rein materialistischen Weltbild ist es nicht vorgesehen, dass es eine Seele und erweitertes Bewusstseinsfeld gibt, und dass wir mehr als der physische Körper sind. So enden viele Erwachens-Krisen in Psychiatrien. 

IMPULSE AUS DEM KOSMOS. 

Bei Einflüssen aus dem Kosmos reagiert der Mensch auf dreifache Weise: mit Geist, Körper und Seele. Manche Menschen sind Pioniere und reagieren sofort auf bestimmte Impulse, andere nehmen sie erst zeitlich verzögert wahr. Der Prozess der schrittweisen Offenbarung, das Erwachen, die Einflüsse des Kosmos gelten jedoch kollektiv. Die Menschheit als Ganzes macht diesen Evolutionsschritt durch. Und jetzt kommt die Reibung mit ins Spiel: Die Seele des Menschen will sich weiterentwickeln, doch das Ego des Menschen ist im Widerstand. So brechen alte Strukturen und Glaubenssysteme zusammen. Und die dunkle Nacht der Seele beginnt.

 

DAS LICHT IN DER DUNKELHEIT. Wir erleben die Dunkelheit als Gegenpol des Lichtes. Es scheint nur so, als ob wir in der Dunklen Nacht der Seele vom Licht getrennt worden sind. Aus der irdischen Perspektive betrachtet wollen manche dann den Tod, aber von der Seele aus betrachtet ist es ein Verlangen nach Veränderung - ein Verlangen, wieder zu beginnen zu leben und sich auszudehnen, weil der alte Zustand zu eng geworden ist. Hilfe, Unterstützung und Hinweise kommen beim Erwachen für jeden - irgendwann.


 

HINWEISE AUS DER GEISTIGEN WELT

Wenn ein bestimmter Impuls stark genug ist, offenbart er sich auf der Seelen-Ebene und auf der Geistes-Ebene. So stehen wir auch in Kontakt mit der geistigen Welt. Wir können mit ihr bewusst kommunizieren und Hinweise erhalten. Über die Intuition sind wir ständig mit ihr verbunden, doch durch die Überbetonung des Verstandes vertrauen viele dieser Stimme nicht. Nachts jedoch, wenn wir schlafen, geben wir alles was wir so tagsüber gemacht und gedacht haben, nach drüben ab - in die geistige Welt. Das hat Auswirkungen für unsere Zukunft. Denn die geistig-spirituelle Welt ist unsere Zukunft. Die Zukunft braucht spirituelle Gedanken, Gefühle und Handlungen, damit sich der Kosmos weiterentwickeln kann. Wir nähren die geistige Welt mit unserem Licht und bekommen dafür Lebenskräfte von ihr zurück. Wir durchlichten hier auf Erden die Materie, unsere Gedanken und Körper - damit sie drüben wie Taschenlampen leuchten.  Wir leben jetzt in einem Zeitalter, wo sich jeder selber seine lichtvolle Zukunft erarbeiten muss. Wenn wir hier nicht erwachen, erwachen wir drüben. Erspare Dir die Qual und Konsequenzen vom unbewussten Handeln und trennenden Denken. 


BEFREIE DICH VON ANGSTVOLLEN DENKEN

Jeder angstvolle Gedanke, jedes Dogma, jedes Vorurteil, verdunkelt die geistige Welt. Deine Innenwelt wird drüben zur Außenwelt. Wenn Du daran zweifelst, ziehe zumindest in Erwägung, dass es stimmt. Oder höre dir Menschen mit Nahtoderfahrungen an. Sie konnten erkennen, was angstvolles Denken mit ihnen gemacht hat. Jeder klein machende Glaubenssatz siehst Du in irgendeiner Form in der geistigen Welt. Und wenn man ein ganzes Glaubenssystem - wie ein Kreuz - auf seinen Schultern trägt, erträgt man das nur eine gewisse Zeit. Wir sind hier auf Erden, um uns davon zu befreien. Doch bestimmte Kräfte wollen das nicht. 

 

LERNE LEICHT ZU DENKEN. 

Wenn jemand anders schlecht von Dir denkt, sind das seine Gedanken. Glaube ihn nicht. Glaubenssysteme trennen und können traumatisieren. Wenn Du hingegen lernst, Informationen, die derzeit auf uns einströmen, anzunehmen ohne sie gleich zu bewerten. Wenn Du lernst sie wie Federn zu sehen und nicht gleich in die Kategorie richtig oder falsch einteilst. Wenn Du lernst, die Zusammenhänge zu verstehen und auch die Kraft hinter manchen Nachrichten zu sehen, wird es mit der Zeit immer leichter werden, sich von bestimmten Meinungsbildern zu befreien. 


Die Geschichten und Erfahrungen anderer können niemals Deine eigenen sein. Sie verleihen Dir keine Flügel - im Gegenteil. Sie machen Dich zum Sklaven in einer, von anderen erschaffenen Wirklichkeit.


Der Tod ist nur ein Spiegel. Dein wahres Wesen strahlt aus ihm zurück. Sieh nur, was der Spiegel zeigt -

zu sterben erfordert nur einen Blick! (Rumi)


Lichtvolle Botschaften für die neue Erde


Jeder Mensch hat auf der Erde einen Forschungs-/Entwicklungsauftrag mitbekommen. Mit welchen Ergebnissen werden wir in die andere Welt zurückkehren? Was werden wir mitnehmen und was lassen wir zurück? 

 

BOTSCHAFT VON DEN STERNEN. Wir registrieren hier nur das, was Ihr mitbringen werdet. Wir achten darauf, dass es der Entwicklung des Universums dient. Ihr seid jetzt in einem Zeitalter, wo Ihr frei werden könnt. Euer Streben nach Wahrheit, Freiheit und Liebe ist der Antrieb dafür. Diesen Antrieb brauchen wir auch hier. Es geschieht Schöpfung und Evolution in jedem Augenblick - es gibt aber auch Spaltung, Krieg und Trennung in jeden Augenblick. Freude, Kreativität und Enthusiasmus sind der Grundstoff für das Licht auf der Erde und im Universum. Wir inspirieren Euch Tag und Nacht dafür - unsere Sprache sind Ideen und Bilder. 

ENTWICKLUNG AUF ERDEN. 

Ihr habt einen Seelenplan und klaren Auftrag aus der geistigen Welt mitbekommen und dafür braucht Ihr jetzt einen klaren Geist. Geschaffene Störfelder und Frequenzen in Eurem digitalisierten Umfeld unterbrechen immer wieder unsere Inspirationen und Signale, die Euch weiterbringen sollen. Es bedarf nun eines großen Entwicklungsschrittes für jeden einzelnen auf der Erde, den tiefsten Impuls der Seele wieder zu vertrauen. 

 

SPIRITUALITÄT & MATERIE

Das ist die Herausforderung Eurer Zeit: Ihr braucht die Spiritualität genauso wie die Materie, damit Ihr Eure Mission verwirklichen könnt. Ihr kennt sie - und das schon seit langen, und gleichzeitig verhindert Ihr sie. Es gibt Strukturen und Verstrickungen in Euch selbst und mit anderen, die ihr noch nicht durchschaut. Werdet still, werdet zu Wissenden, Sehenden, Liebenden und gebt Euch Zeit.


AUFTRAG DER STERNENSAAT ... 

Nur in wachen Momenten, in der Stille und der Klarheit Eures Geistes kommen wir zu Euch und erinnern Euch daran: Mit welchem Auftrag seid Ihr wirklich auf der Erde? Zu Kämpfen, zu Schlichten oder selber die Entwicklung der Freude zu sein? Der Seelenauftrag entspricht nicht immer dem Lebensauftrag, zusätzlich werden auch Informationen gesät, wo Ihr nur meint, Ihr seid auf dem richtigen Weg. Am Anfang fühlt es sich leicht und einfach an - doch plötzlich knallts. Aber wie gesagt auch Sterne knallen auf Erden zusammen. Das ist das Leben und Menschen können sich zu irren. Das können wir nicht. Wir sagen nur die Wahrheit: Erweitert Eure Frequenzen in die Tiefe und in die Höhe, so dass Ihr die ganze Spannbreite an Frequenzen auf der Erde erfahren könnt. Vertraut wieder auf Eure innere Stimme, Intuition und Freude - sie wurde Euch entzogen - was Ihr auf Erden Erziehung nennt.

 

FÜR EINE NEUE ERDE
Es geht wirklich um das Erschaffen einer "Neuen Erde" - doch diese Erde ist nicht im außen oder in der Zukunft - sie entwickelt sich in jedem von Euch jetzt. Für die Entwicklung braucht Ihr Enthusiasmus und Freude, was Euch Schub- und Lebenskraft verleiht. Lernt daher die Freude in Euer all-tägliches Leben einzuladen, damit Ihr in Leichtigkeit, Euer Potential entfalten könnt. Aus unserer Perspektive seid Ihr Schöpferwesen und Euer Auftrag ist zu Menschen zu werden, durch die, die Schöpferenergie fließen kann.

 

SICH NEU VERWURZELN
Euer Licht-Selbst muss sich erst auf Erden verwurzeln, damit die neue Energie nach außen strömen kann. Durchlichtet dann die Materie mit spirituellem Wissen und Denken - in der Dualität bringt Ihr es in Balance. Mit einem Fuß im Universum, mit dem anderen in der Dualität entwickelt Ihr dann Qualitäten für den universalen Menschen, der Ihr in Wirklichkeit seid. Haltet daher Euer Sehnen lebendig, vertraut der Erde, verwurzelt Euch und werdet menschlich - erst danach holen wir Euch eine Stufe höher -auf der Himmelsleiter bis nach Haus. ...Ende der Durchsage  


ANMERKUNG ZUR KOMMUNIKATION MIT ENGELN & BEWUSSTEN HELLSEHEN

Wenn wir als Mensch eine innere, höhere Führung (höheres Selbst) entwickelt haben, werden wir auf der nächsten Stufe zu Engeln. Engel auf dieser Stufe sind nichts anderes als weiterentwickelte Menschen, die dann die Aufgabe haben, die Menschen auf Erden zu begleiten oder ihnen Botschaften senden. Viele Menschen entwickeln derzeit Engelqualitäten auf der Erde - wie das bewusste Hellsehen. Beim bewussten Hellsehen empfangen wir wirklich geistige Bilder - und das sind keine Halluzination. Diese Bilder sind für uns mit Gefühlen verbunden und sollen uns zum Denken anregen. Engel denken in Bildern und über das bewusste Imaginieren mit Bildern sind wir auch jetzt auf der Erde in der Lage - mit klaren, starken Denken - über einen längeren Zeitraum bewusst mit Geistwesen zu kommunizieren. Das bewusste Hellsehen und die Kommunikation mit Engeln ist Evolutionsschritt, wozu uns nicht nur die Spiritualität, sondern auch die Naturwissenschaft und Geisteswissenschaft geholfen hat. Danke dafür!


"Oh, Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel nichts mit dir anzufangen!"

(Heiliger Augustinus von Hippo, 354 -430 n. Chr.)


Schwarze Löcher: Angst & Trauma


Es gibt dunkle Flecken auf der Sonne und es gibt schwarze Löcher im Universum. Beide sind auch im Enneagramm zu finden.

DUNKLE FLECKEN

Die dunklen Flecken sind unsere Laster und Leidenschaften, die unsere Fixierung aufrechterhalten und schaden. Sie versperren uns den freien Blick. Man kann sie daher auch als blinde Flecken bezeichnen. Sie sind uns so vertraut, dass wir sie oft nicht bemerken, wenn sie aus dem unbewussten wirken. Nach C.G.Jung entsprechen sie dem Schatten. 

 

SCHWARZE LÖCHER

Die schwarzen Löcher sind unsere Traumata. Sie engen ein, ziehen nach unten und können so mächtig werden, dass sie die gesamte Persönlichkeit aufsaugen und übernehmen. Der traumatisierte Teil in uns, wirkt wie ein schwarzes Loch. Es ist die größte Quelle der Angst, an der wir leiden. Diese Angst erzählt uns immer, dass es dort draußen etwas gibt, das gefährlich, feindlich und schädlich ist. Diese Angst verzerrt die Wahrnehmung und sorgt dafür, dass wir uns auf die Außenwelt als Quelle unserer Probleme fokussieren und nicht auf das Trauma selbst. Die Angst vor der Angst wird auf andere projiziert und kreiert Feindbilder. Das ist das schwarze Loch von Typ 6 und auch das kollektive Trauma der Deutschen. 


 

KOLLEKTIVES TRAUMA VON TYP 6: Hitler hatte die kontra-phobische Ausprägung von Typ 6 - in pathologischer Form. Typ 6 kann in dieser Ausprägung also sehr gefährlich sein. Typ 6 ist der zentrale Angst-Punkt im Enneagramm mit Abwehrmechanismus: Projektion und Hauptmerkmal: Paranoia. Deutschland ist ein 6er Land und die Kirche ist eine 6er Institution. Typ 6 ist der am weitesten verbreitete Typ. Es gibt Aussagen, dass 50 % der Menschheit, die Fixierung von Typ 6 hat. Woher kommt das? Ist es die unsichere Welt, was die Menschen so ängstlich macht?  Das Dilemma der 6 ist: sie versucht ihre Angst über Regeln, Gesetze und Ideologien, die ihr Sicherheit vermitteln sollen, zu kontrollieren. Die Welt ist jedoch nicht zu kontrollieren. Das verursacht bei Typ 6 noch mehr Stress, so dass sie versucht immer perfekt auf alles vorbereitet zu sein. Das ist ihre Ego-Überlebensstrategie. 

 

ENTWICKLUNG. Der Weg der Angst ist äußerst begrenzt, weil es dort keine Liebe gibt. Jeder misstraut den anderen. Der Ausweg für Typ 6 heißt daher: Mut, (Selbst)Vertrauen und Zivilcourage. Das Fühlen von Sicherheit und Geborgenheit in sich selbst, das Entdecken der eigenen inneren Autorität und damit das Zurückholen der Macht, welches sie an äußere Autoritäten abgegeben hat, sind weitere Entwicklungsschritte bei Typ 6.


  

WECKRUF ZUR HEILUNG: 

Trauma ist die größte Blockade und größte Ursache für Spaltung und Getrenntsein - von Anderen und von sich selbst. Es gibt Schätzungen, dass 85 % der Menschheit traumatisiert ist. In Anbetracht von übernommenen und transgenerationalen Traumata (wie z.B. die nicht verarbeiteten Kriegserlebnisse der Ahnen) erscheint mir diese Zahl realistisch. Traumata verdunkelt unsere Welt und die geistige Welt. Daher: Finde noch zu Lebzeiten heraus, alles was trennt. Baue Feindbilder ab, projiziere nicht, werde wach - Du bist Mitschöpfer der irdischen und geistigen Welt. Diese Welten sind nicht voneinander getrennt. 

 

Wahrheit und Erkenntnis heilt Angst: "Hört endlich auf Euch gegenseitig zu traumatisieren. Unterbrecht den Angstkreislauf. Heilt Euer Trauma. Die neuen Opfer sind wir." (Die kosmischen Kinder)



Die Laster / Leidenschaften und der Weg heraus: 

E 1 Zorn / Groll, Wut -> Gelassenheit - E 2 Stolz / Schmeichelei -> Demut- E 3 Täuschung, Lüge / Eitelkeit -> Wahrhaftigkeit -

E 4 Neid / Melancholie -> Gleichmut - E 5 Habgier / Geiz -> Nicht-Anhaften -E 6 Angst / Zweifel, Skepsis -> Mut -

E 7 Unersättlichkeit / Planen -> NüchternheitE 8 Wollust / Exzess -> Unschuld- E 9 Trägheit / Bequemlichkeit -> Rechtes Handeln


Mächtige Einflüsse: Verblendung & Manipulation


Auch Sterne knallen manchmal zusammen - im Universum wie auf der Erde. Der Plan Menschen, Völker, Rassen und Nationen zu spalten, damit sie miteinander kämpfen und Krieg führen, reicht bis in den Kosmos. Die Spaltung findet man in der Götterwelt und Erzengelwelt, ebenso wie bei den Menschen auf der Erde. Themen wie Massenmigration, Klimawandel, Chemtrails, Verschwörungstheorien, die Versklavung der Welt durch das Geld, die Rolle eines Donald Trumps ... all das sind Themen, welches die Menschen derzeit spaltet. Woher kommt das? Und warum bekämpfen und bekriegen sich Menschen auf diese Weise? 

 

AHRIMAN vs. LUZIFER

In der Anthroposophie spricht man von zwei Wesenheiten - Ahriman und Luzifer, die im Universum und auf der Erde wirken. Beide Seiten wollen herrschen und die Macht an sich ziehen. Ahriman ist der dunkle Gott - der Herr der Materie. Er ist verantwortlich für den Materialismus in der Welt und will über die Materie herrschen.

 

MATERIALISTISCHES WELTBILD

Aufgrund des vorherrschenden materialistischen Weltbildes spielt Ahriman derzeit eine mächtige Rolle in der Wirtschaft, in der Politik, selbst im staatlichen Schul- und Bildungssystem. Er kann aber nicht ganze Gruppen, Systeme, Organisationen oder Parteien erfassen - er wirkt nur über einzelne Menschen. Diese Menschen können allerdings wiederum andere beeinflussen und manipulieren, und so bemächtigt sich Ahriman nach und nach der Menschen. Die Menschheit als eine einzig große Wirtschaftsmaschine - das ist der Traum von Ahriman. 


WO BLEIBT DER MENSCH MIT UNSTERBLICHER SEELE?

In einem materialistischen Weltbild taucht der Mensch als geistiges Wesen mit einer Seele nicht auf. In diesem Weltbild ist der Mensch eine "biologische Maschine",  die funktionieren muss. In diesem Weltbild wird der Mensch als Objekt behandelt, was man für seine Zwecke benutzt. Das ist für jede Seele äußerst schmerzhaft, insbesondere dann, wenn es schon sehr früh in der Kindheit beginnt. Kinder, die sich nicht wehren können, werden so zu Wirtschaftssklaven herangezogen.

 

MATERIE & SPIRITULITÄT

Wenn wir als Menschheit zu tief in der Materie von Ahriman sind, regiert: Geld, Macht, Lügen und Angst. Auf der anderen Seite ist Luzifer - der Lichtbringer. Doch auch er will herrschen. Er will uns jedoch raus aus der Materie hoch in den Himmel in die Selbsterhöhung und Selbstüberschätzung ziehen. Das ist die Verführung des Egos von der anderen Seite. Spiritualität heißt aber auf der Erde, in der materiellen Welt mit einem klaren, wachen Geist liebevoll zu wirken. Das bedeutet, sich nicht von der Materie und den  Errungenschaften der digitalen Zeitalters vereinnahmen zu lassen, sondern sie so für sich zu nutzen, dass man sich selber und anderen nicht schadet.

 


HERAUSFORDERUNG

Wenn wir nicht darauf achten, was wir denken, und wenn wir nicht hinterfragen, was wir hören, werden wir leicht von der einen oder anderen Seite manipuliert. Wenn z.B. Dinge geheim gehalten werden (CIA, FBI etc.), sollen wir keine Wissenden werden. Warum wohl? Wissen schafft Macht. Es macht aber keinen Sinn deshalb diese Kräfte oder Wesenheiten als böse zu bezeichnen oder zu verteufeln. Sie sind nicht böse. Sie haben nur den Auftrag böse zu sein, um uns herauszufordern v.a. dabei, wie wir über sie denken und wie wir mit ihnen umgehen.

 

DIE VERBLENDUNG AUFLÖSEN 

Um sich nicht in dieses Macht- und Verblendungsspiel hineinziehen zu lassen, ist es zunächst hilfreich seine Grundfixierung im Enneagramm zu kennen. Wo ist der eigene blinde Fleck für dieses Spiel? Danach geht es um das Erkennen im Außen (ohne Aufblähen des eigenen Egos) und die Wesenheit beim Namen nennen. Dann ist ihre Macht gebannt - sie verschwindet oder löst sich auf. Anmerkung:  Das Blendwerk von Ahriman versteckt sich manchmal auch hinter der Spiritualität und Esoterik. Aber auch hier gilt: die Wesenheiten wirken über einzelne Menschen, es ist nicht die Esoterik an sich, sondern mit welcher Intention sie genutzt wird. 


 

BEWUSSTWERDUNG & SELBSTERKENNTNIS FÜR EINEN KLAREN, WACHEN GEIST

Der Ausweg ist die Bewusstwerdung und Selbsterkenntnis: Je bewusster der Mensch ist, desto mehr wird er das materialistische Weltbild in Frage stellen. Wenn dieses "Fundament" nicht mehr trägt, beginnt er sich zu verändern. Wenn er anhand seiner Enneagramm-Fixierung sein Laster und seine Leidenschaft kennt, kann er sich bewusst daraus befreien. Er kann lernen, sich seines Denkens bewusst zu werden, und dann mit einem freien, gesunden Willen beide Seiten in sich zu balancieren. (Voraussetzung ist eine gesunde Ich-Struktur, um auch seine persönlichen Grenzen zu erkennen - mit anderen Worten: nicht unterschätzen aber auch nicht überschätzen.)


Die größte Entscheidung Deines Lebens liegt darin, dass Du Dein Leben ändern kannst,

indem Du Deine Geisteshaltung änderst. (Albert Schweitzer)


Freigeister im Krieg der Sterne


Spirituelle und liebevolle Gedanken erhellen die geistige Welt, materialistisches Denken verdunkelt sie. Freiheit von Sorgen und angstvollem Denken erlangen wir mit Klarheit, dem Streben nach Wahrheit und Unterscheidungskraft. Ich habe mal gehört, Sai baba hat seinen Schülern immer gesagt: Wenn Ihr Gott um etwas bitten wollt, bittet ihn um die Kraft der Unterscheidung.

 

KRAFT DER UNTERSCHEIDUNG

Alle Sorgen und Ängste entstehen letztendlich durch Unwissenheit. Unwissenheit führt wiederum zu mangelnder Unterscheidungsfähigkeit. Dann können wir nicht mehr zwischen Wahrheit und Lüge unterscheiden, was jedoch der entscheidende Moment zwischen Entwicklung/Gesundheit und Krankheit/ Tod bedeuten kann.

 

MIT ERZENGEL MICHAEL

Die Energie von Erzengel Michael wird eingesetzt, wenn u.a. Führungskräfte gefordert sind. Wir können auch Erzengel Michael bei Unklarheiten und aufkommenden Ängsten um Hilfe bitten. Sein Schwert steht für Unterscheidungskraft und trennt das, was nicht der Wahrheit und Liebe dient. Seine Waage erinnert an die Balance, die wir haben, wenn wir bei uns in der Mitte sind. Denn nur aus dieser Position heraus - in unserer Kraft und mit unsere inneren Autorität - sind wir in der Lage, beide Seiten: Luzifer und Ahriman zu meistern und auf eine gesunde Weise miteinander zu verbinden.


IM KRIEG DER STERNE

"Spalte und Herrsche" ist eine uralte Strategie von Herrschern. Denn was machen Menschen, die herrschen wollen? Sie treiben andere in die Polarisierung durch das Schüren von Angst. Sie hetzen zwei Parteien aufeinander und kommen dann selber als dritter mit der Lösung. So geben Menschen ihnen ihre Macht. Aber sobald man diese Strategie erkennt, kann man sich bewusst dagegen entscheiden bzw. sich nicht mehr dafür benutzen lassen. 

 

ZWISCHEN GUT & BÖSE 

Der Kampf zwischen Gut und Böse ist ebenfalls alt. Lass Dich nicht reinziehen. Bleibe in der Mitte - in der Balance geschieht die Durchlichtung der Materie und die innere Stärke und Kraft kommt zurück. Beschuldige nicht, oder sage: "Die anderen sind böse, weil ... ". Dann machst Dich zum Gutmenschen, stellst Dich über sie und wirst am Ende selber zum "Bösen".  

 

DER WEG DER MITTE

Das Ringen um Macht kann beendet werden, wenn man zu seiner inneren Autorität und Selbstermächtigung zurückkehrt, und sich nicht in die Polarisierung treiben lässt.



Der edle Mensch verkörpert den Weg der Mitte, der gemeine Mann handelt dem Weg der Mitte zuwider. 

(Mo Ti, chinesischer Philosoph)


Mission Freiheit auf Erden


Wir sind unsterbliches Bewusstsein, nur unser Körper stirbt. Auf der Erde sind wir, um zu wachsen und um unser Bewusstsein zu entwickeln. Wenn wir uns immer mehr aus unseren Egostrukturen befreien, kommen wir wieder zurück zu unserer Essenz und verändern uns auf der Ebene des SEINS.

 

AUF DEM WEG ZUR FREIHEIT

Jede Seele will sich weiterentwickeln. Es liegt jedoch in der Natur des Egos, dass die größten Entwicklungsschritte erst aus tiefen Krisen heraus geschehen. Erst dann lässt das Ego los, und manchmal kann man dann auch hinter die Schleier schauen. Wenn der Mensch dann erkennt, was alles Täuschung und Irrtum war, wenn er erkennt, dass er sich z.B. auch für Problemlösungen ohne Leiden entscheiden kann, kann er mit neuen Kräften weiter in Richtung Freiheit gehen. (Hinweis: bei Menschen mit einer gesunden Ich-Identität, Hilfe brauchen die, deren Wille traumatisiert wurde -> mehr dazu hier

 

WARHEIT & LIEBE

Der Weg der Freiheit ist auch der Weg der Wahrheit und Liebe, den Christus ging. Es handelt sich hier um die universale Liebe und eine Wahrheit, die nicht mit Wahrnehmung oder einer persönlichen Meinung zu verwechseln ist. Daher ist dieser Weg auch kein leichter Weg. Es ist mit vielen Höhen und Tiefen verbunden. Hochachtung vor jedem, der diesen spirituellen Weg zur Wahrheit geht. 

 

"Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben." (Christus)


 

IM CHRISTUSBEWUSSTSEIN. 

Christus kam von der Sonne in einer Zeit, wo es zutiefst finster auf der Erde war. Er hat die universale Liebe und das ICH BIN auf die Erde gebracht. Mit seinen Worten und Taten wollte er die Menschen auf ein höhere Bewusstseinsstufe heben. Und jetzt 2000 Jahre später sind manche Menschen soweit. Mit dem ICH BIN kommen sie in die Freiheit aber auch in die Verantwortung. Das sollte sich jeder vorher bewusst machen: Denn im Christusbewusstsein denkt und handelt man im Bewusstsein des vollendeten Wollens aus dem "ICH" heraus. Dann gibt es nur noch eine einzige Instanz, die Entscheidungen trifft und die heißt "ICH". 

 

CHRIST SEIN. Jeder Mensch kann Christ sein. Christ sein, heißt nicht einer Kirche oder Religion anzugehören. Christ sein heißt, die universale Liebe auf Erden zu verkörpern und das Christuslicht auf die Dunkelheit scheinen zu lassen. Dafür muss man bereit sein, nach innen zu gehen und sich seiner eigenen Dunkelheit stellen. Die Dunkelheit, welche Teil des Ganzen ist und sich mit dem Licht verbindet - das ist die Essenz des Christusbewusstseins. Menschen im Christusbewusstsein, weisen daher die Dunkelheit nicht zurück, sondern sie umhüllen sie mit ihrem Licht. (mehr dazu in meinem digitalen Buch: "The Key to Your Self - An Introspection with Jesus")


 

JESUS IM ENNEAGRAMM

Auch Jesus hatte auf Erden seinen Entwicklungsweg. Er war ein Heiler von Typ2, und es finden sich in den Evangelien-Berichten Hinweise darauf, dass er sich mit verschiedenen Versuchungen auseinandergesetzt hat. Man sagt, die Sufis hatten Jesus als erlösten Typ 2 bezeichnet und das Christentum in erster Linie als 2er-Religion empfunden.

 

DIE SELBSTLOS LIEBE & INTEGRATION

Das höchste Entwicklungsziel von Typ 2 ist die selbstlose Liebe mit der Überwindung des Lasters Hochmut und Stolz. Die selbstlose Liebe auf Erden zu leben ist deshalb so schwierig, weil sie große Hingabe und Demut erfordert, und wohl die einzige Tat ist, wofür der Mensch nichts zurückbekommt. Jesus hatte sie in seiner Entwicklung vermutlich bis zu seinem 30. Lebensjahr verwirklicht und danach auf eine Weise verkörpert, die die Festlegung auf einen einzigen Typ nicht mehr zulässt. Er hatte alles Gegensätzliches „integriert" und steht damit im Zentrum aller gereiften Enneagramm-Typen. Damit repräsentiert er die Essenz der Welt - das wahre Sein.



Vorbild Jesus: Er hatte alle stärkenden Qualitäten von den E-Typen in sich verkörpert

E 1 Pädagogik, Toleranz, Geduld - E 2 Fürsorge, Barmherzigkeit, Solidarität - E 3 Ehrgeiz, Tatkraft, Vision - E 4 Kreativität, Sensibilität, Natürlichkeit - E 5 Distanz, Nüchternheit, Weisheit - E 6 Treue, Gehorsam, Vertrauen - E 7 Festlichkeit, Lebensfreude, Leidensfähigkeit - 

E 8 Konfrontation, Klarheit, Vollmacht - E 9 Gelassenheit, Friedfertigkeit, Liebe. 

(in Anlehnung an: Richard Rohr)


Verbindungen: Die Frequenzhalter der neuen Erde


Wir leben in einer bedeutungsvollen Zeit. Trotz all des Chaos und der Verwirrungen, die in uns und um uns herum herrschen, entwickelt sich eine höher schwingende Erde: Die neue Erde.

 

NEUE FREQUENZEN IN ALTEN STRUKTUREN

Dennoch gibt es auch immer noch viel Ignoranz und Unmenschlichkeit auf der Erde: Das materialistische Weltbild, was den Menschen als Maschine oder Objekt behandelt, ist nach wie vor in Systemen und Denkstrukturen der Menschen verankert. Menschen werden als Ressourcen (HR) bezeichnet, und Ressourcen werden auf der Erde ausgebeutet. Mit dem Erkenntnis-Prozess wird sich das ändern. Jeder erwachte Mensch, ob in der Politik, in der Wirtschaft, im Schul- und Bildungssystem, in der Medizin kann Impulse setzen. Dafür muss er andere nicht belehren, noch missionieren, er muss einfach nur in der Frequenz der Liebe sein. Die Bewusstseinssamen sind längst gesät - der Transformationsprozess lässt sich auch auf Systeme anwenden. Wenn eine Gesellschaft erwacht, können Politiker keine Menschen mit Gesetzen regieren, die sich auf das Fundament eines materialistischen Weltbildes stützen. Das Menschenbild auf der neuen Erde ist ein völlig anderes. Und diese Spaltung ist die Herausforderung unserer Zeit. 

"Für den Frieden haben uns die Engel 3 Bilder mitgegeben. Sie sollen
Euch erinnern an: Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit"

(Die kosmischen Kinder)  


VORBEREITUNG FÜR DIE NEUE ERDE

Die Qualität unserer Entscheidungen, die wir auf der Erde treffen, entscheidet darüber wie wir uns weiterentwickeln. Es geht aber auch um das WIE. In welcher Energie sag ich z.B. jemand die Wahrheit. Ich kann jemanden knallhart die Wahrheit um die Ohren hauen - dann erschaffe ich aber auch in einer knallharten Energie die Erde. Ich kann jemanden aber auch ganz liebevoll, auf kluge Weise, dazu anregen, die Wahrheit selber herauszufinden. Das wäre eine in sich entfaltende, kreative Energie, Das WIE ist entscheidend für die Entwicklung des Bewusstseins. Weniger das was. Mache ich die Dinge und meine Arbeit aus der Liebe und Freude heraus? Oder um Geld zu verdienen?

 

Wenn sich die Schleier lichten, können wir auf der neuen Erde direkt die Konsequenzen und die Energien unseres Handelns sehen. Das kann ein Schock sein, der aber auch wachrütteln und heilsam sein kann, wenn Du die Bilder verstehst. Auf der Erde können wir sie verändern - auf anderen Ebenen nicht. 

 

"Wir bringen jetzt die universale Kraft der Liebe auf die Erde

und verbinden Herz mit Verstand. Das schwarze Loch zwischen 4 und 5 wird überbrückt." (Kinder im Christusbewusstsein) 


 

ALTE & NEUE VERBINDUNGEN

Es entsteht eine neue Erde, wo sich Menschen über das Herz verbinden, alte Fähigkeiten reaktivieren und neue entwickeln. Viele erkennen sich jetzt aus früheren Zeitaltern und Inkarnationen, wo sie z.B.  in Liebe oder über gemeinsame Anliegen miteinander verbunden waren. Sie kommen wieder zusammen und leben wieder auf, wenn die Egostrukturen und inneren Blockaden sich lösen. Ein geheiltes Herz und ein klarer Geist führt sie zusammen. Über Bilder oder über Telepathie kommunizieren sie vielleicht schon lang. Wir schwingen jetzt auf derselben Frequenz - unsere Seelen tauschen sich aus.  

 

VERBINDUNGSLINIEN IM ENNEAGRAMM 

Die Verbindungslinien im Enneagramm sind hilfreich, um sich nach und nach von seiner Grund-Fixierung zu lösen (bei den einzelnen Typen werde ich genauer darauf eingehen). An den Verbindungslinien, sowie an den Richtungspfeilen sollte man jedoch nicht dogmatisch festhalten. Denn wir tragen letztendlich Anteile von allen Typen in uns. Und wir kommen zu unserem vollständigen Potential, wenn wir lernen, alle Typen Schritt für Schritt zu integrieren. 



Die Frequenzhalter auf ihrer letzten Entwicklungsstufe

Ein Netz von reifen, bewussten Persönlichkeiten bildet das Fundament für Friedensstifter, Pioniere und Hüter der neuen Erde:

E 1 Der weise Realist - E 2 Der alterozentrierte Menschenfreund - E 3 Die authentische Persönlichkeit -

E 4 Der inspiriert-schöpferische Mensch - E 5 Der Pionier und Visionär - E 6 Die selbstbejahende Persönlichkeit -

E 7 Der dankbare Lebensgenießer - E 8 Der großmütige Meister - E 9 Der selbstbewusste Friedensstifter


Die Gnade des Erwachens


Es gibt im Grunde nur einen Weg in die Befreiung, der für alle E-Typen derselbe wäre, und das ist eine authentische Gotteserfahrung. Doch das ist eher die Ausnahme. Es ist mehr ein Akt der Gnade, wenn der Mensch so sehr leidet und keinen Ausweg mehr sieht.

 

"Mach dir das Enneagramm zu Nutze, indem du es für dein Erwachen einsetzt und nicht, um ein besserer »Jemand« zu werden – eine bessere Fünf oder eine bessere Sieben." (Eli Jaxon-Bear)  

  

Es wurde in die Hand des Menschen gelegt, zu Erwachen und mit sich selbst und anderen Frieden zu schließen. Uns wurden Möglichkeiten gegeben, die früher den Menschen nicht zur Verfügung standen. Aber jeder muss die Mittel selber ergreifen. Das Enneagramm kann ein Anfang sein, sich stufenweise in Richtung Liebe und Freiheit zu entwickeln.

 

Das Enneagramm kann eine ethisch‐spirituelle Dimension für ein Weltbild öffnen, welches auf inneren Erkenntnissen beruht und das rein materialistische Denken überwunden hat. Es sollte daher nicht zum Kategorisieren von Menschen eingesetzt werden. Das würde diesem Weltbild widersprechen. 

 

"Genug gelitten - Deine Erwachens-Krise ist vorbei. Wir geben

Dir jetzt auf der Erde den Schlüssel zu Deinem wahren Selbst." 

(Die kosmischen Helfer)



Mensch, erkenne Dich selbst - Liebe und Freude sind der Grundstoff des Universums.

Und aus welchen Grundstoff bist Du?